Veröffentlicht am

Schottland for Kids – Buchvorstellung

Schottland for Kids Buch

Wenn Erwachsene in den Urlaub fahren, haben sie sich vorher im Internet, oder mit Reiseführern, auf die Fahrt vorbereitet. Vor Ort wird ggf. ein Reisetagebuch geführt und eventuell noch ein Roman gelesen, der am Urlaubsort spielt (für die Insel Islay schaut euch mal diese Buchempfehlung an). Aber was machen eigentlich unsere Kiddies? Wie können wir dafür sorgen, dass sie sich altersgerecht mit dem Reiseland Schottland beschäftigten können? Wie kann man sie auf Besonderheiten des Landes vorbereiten und Vorfreude schüren? Wie machen wir sie neugierig, vor Ort ein paar Sachen zu entdecken, von denen sie vorher schon einmal gehört haben?

Genau dort setzen die Kinderreiseführer von vom World vor kids Verlag an. Seit 2020 gibt es auch einen Kinderreiseführer für Schottland, den ich mir anhand eines Belegexemplars des Verlags für euch angeschaut habe.

Fakten zum Buch

Zunächst die harten Fakten. Auf 128 durchgängig farbig gestalteten Seiten wird den Kindern Schottland näher gebracht. Alle Seite sind auf einem gut mit Bundstiften zu bearbeitenden Umweltpapier gedruckt, damit die Kinder die vielen verschiedenen Bilder ausmalen, oder ein paar Worte zum Urlaub bzw. zu Schottland aufschreiben können. Der auf beiden Seiten aufklappbare Umschlag enthält noch einige Informationen, schöne Bilder und bietet im Zweifelsfall die Möglichkeit, ein paar Fundstücke vor Ort (z.B. Eintrittskarten) aufzubewahren, oder um als Lesezeichen genutzt zu werden.

So werden die Kinder für Schottland begeistert

Das Buch vermittelt alle Inhalte in der Erzählform eines Jungen, der über seine Erfahrung mit Schottland berichtet, die er während seiner Urlaube gemacht hat. Dabei hilft ihm sein schottischer Freund und dessen Familie, die ihm viele Hintergründe erzählen und so die Geschichte auch sehr glaubwürdig machen. Behandelt werden viele verschiedene Themen, über die sich vermutlich auch Erwachsene Gedanken machen, bzw. in einem Reiseführer finden würden. Dazu gehören die Sprache, die schottische Flagge, der Unterschied zwischen Schotten und Engländern, die Tierwelt, schottisches Essen, wichtige Berufe, etwas Geschichte und natürlich ein paar Hintergründe zum Kilt, Dudelsack und Highland Games. Die Texte sind sehr kindgerecht erzählt. Jedoch würde ich die recht großzügige vom Verlag angegebene Altersspanne von 4 bis 10 Jahren doch eher bei mindestens 6 Jahren ansetzen. Dies noch nicht einmal unbedingt wegen einiger Themen rund um die diversen Kriege in der schottischen Vergangenheit, die man älteren Kindern besser vermitteln kann, sondern eher wegen vieler Referenzen zu Schule und Schulfächern, mit denen ein Kindergartenkind einfach nichts anfangen kann.

Leider mit leichten Schwächen

In der Summe finde ich den Ansatz dieses Buchs klasse. Ich hätte das Buch auch gerne in das Sortiment des Shops von Schottlandliebhaber.de aufgenommen, wären da nicht die Summe von ein paar inhaltlichen Macken gewesen, über die Erstreisende nach Schottland vielleicht noch hinwegsehen, Schottlandprofis aber eher die Nase rümpfen würden. So patzt das Buch leider bei der Erklärung des Unterschieds zwischen Großbritannien, dem Vereinigten Königreich und einem korrekten Kartenverweis dazu, den Kindern wird meiner Meinung nach völlig unnötig Angst bzw. Ekel vor Haggis und Black Pudding suggeriert, ein paar Namen und Begriffe wurden nicht konsequent genutzt bzw. falsch geschrieben. Mir als Dudelsackspieler blutet natürlich dann zusätzlich das Herz, wenn das Instrument auf fast allen Abbildungen falsch gehalten wird. Zusätzlich verzichtet das Buch leider fast komplett auf die Erwähnung von berühmten Landmarken oder touristischen Zielen, wo bei den Kindern eine gewisse Neugierde bzw. die Freude über Wiedererkennungswerte hätte geweckt werden können.

Trotzdem eine Kaufempfehlung?

Grundsätzlich ja. Die Illustratorin hat einen tollen Job gemacht und aller inhaltlicher Kritik zum Trotz, können Kinder entweder vor dem Urlaub einen guten ersten Eindruck gewinnen, oder während des Urlaubs ein paar Dinge wiedererkennen und vermutlich wird man auch den Satz hören “Ich habe gehört es gibt…”. Obwohl dieser Satz natürlich Eltern auch in Angst und Schrecken versetzen kann, weil plötzlich dringend nach eine Herde Highland Rindern gesucht werden muss, obwohl man eine ganz anderes Ziel hatte 🙂

Das Buch gibt es für 16,95 € im Buchhandel. Durch einen Kauf über den unten stehenden Amazon-Link unterstützt ihr ohne Mehrkosten für euch redaktionelle Artikel wie diesen auf Schottlandliebhaber.de. Lieben Dank!

Relevante Artikel aus dem Shop