Anreise

Einfahrt in den Hafen von Newscastle upon Tyne mit DFDS Seaways
Einfahrt in den Hafen von Newscastle upon Tyne mit DFDS Seaways

Der Weg ist das Ziel. Dieses Sprichwort gilt für mich auch insbesondere für die Anreise nach Schottland. Bei den vielen Überfahrten mit unterschiedlichen Fähren, oder auch der Anreise per Flugzeug, haben sich bei mir viele liebgewonnene Traditionen etabliert. So z.B. sich beim Ablegen in Amsterdam auf dem Deck egal bei welchem Wetter den Wind um die Nase wehen zu lassen, am nächsten Morgen nach der Ankunft in einem bestimmten Café einkehren, oder nach der Ankunft mit dem Flugzeug schon auf der Fahrt mit der Straßenbahn in die Innenstadt von Edinburgh das erste Schottlandgefühl aufkommen zu lassen. Doch für Ersttäter in Sachen Schottland stellt sich bei der ersten Reiseplanung diese Frage der Art der Anreise erst einmal viel praktischer, und so möchte ich dies euch auch erklären.

Da Schottland bekanntlich von Deutschland aus nicht auf dem Landweg zu erreichen ist, ist die Anreise zwangsläufig mit einem Fährfahrt, einem Flug oder einer Fahrt durch den Euro-Tunnel verbunden. Die verschiedenen Anreiseformen haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, die ich hier aufschlüsseln möchte.

Nach Schottland mit oder ohne eigenes Fahrzeug?

Die erste grundlegende Frage ist meist, ob das eigene Fahrzeug (Auto/Wohnmobil) mitgenommen werden soll/muss. Dies zu tun kann viele Gründe haben, hier eine Auswahl:

  • Ihr nehmt aus Deutschland viel mit (z.B. Lebensmittel oder Kinderausstattung)
  • Ihr habt abgewogen, dass ein Flug und Mietfahrzeug für eure Reisezeit teurer wäre, als mit dem eigenen Fahrzeug die gesamte Anreise durchzuführen
  • Ihr glaubt euch im Linksverkehr besser behaupten zu können, wenn ihr euch nicht auch noch auf ein neues Auto einlassen müsst.

Aber auch eine Anreise ohne eigenes Fahrzeug kann sinnvoll sein, wenn ihr:

  • Euch hauptsächlich in Städten aufhaltet (Parkkosten!!) und das Auto nur rumstehen würde,
  • Ihr nur den klassischen Kurztrip für ein langes Wochenende plant,
  • Ihr Tagesausflüge lieber mit Bustour-Anbietern macht,
  • oder ihr von einem festen Standort Wandertouren macht und nur zu eurer Unterkunft kommen müsst.

Detailliertere Anreiseplanung

Nicht alle Fragen sind klar voneinander abzutrennen. Aber wenn schwerer wiegende Gründe für die eine oder andere Art der Anreise die größere Bedeutung haben, könnt ihr euch vermutlich schnell für den einen oder anderen Weg entscheiden. Habt ihr diese Wahl getroffen, sind die folgenden Anreisearten für euch vermutlich am zutreffendsten:

Die weiterführenden Informationen werden kurzfristig bereitgestellt!

  • Fährfahrt oder per Eurotunnel mit dem eigenen Fahrzeug über England nach Schottland
  • Flug-, Zug- und Busreisen ohne eigenes Fahrzeug nach Schottland

Klickt einfach auf einen der beiden Punkte oben, um an der passenden Stelle mehr Informationen zur Anreiseplanung zu bekommen.

Dir haben die hier kostenlos bereitgestellten Informationen geholfen? Dann wäre ich Dir dankbar, wenn Du mir auf einem dieser Wege helfen würdest, künftig noch mehr und aufwändiger aufbereitete Informationen über unser gemeinsames Traumland bereitstellen zu können:
Besuch unbedingt meinen Shop auf dieser Seite. Vielleicht findest du ja etwas, was dir oder einer lieben Menschen in Deinem Umfeld gefallen könnte.
Wenn du Dinge wie Flug, Unterkunft, Mietwagen oder Tickets für eine Attraktion buchst, oder einen von mir empfohlenen Artikel bei Amazon oder anderen Online-Warenhäusern bestellst, tu dies doch gerne über einen der hier bereitgestellten Links zu den Anbietern. Bei einigen bekomme ich dann eine Provision. Dich kostet das nicht mehr und ich kann damit dieses Angebot und die Recherchen darfür finanzieren.

Du magst mich regelmäßig schon ab 2,00 € im Monat unterstützen und bekommst dafür tiefere Einblicke in meinen Welt als Dudelsackspieler und Schottlandliebhaber – und für etwas mehr auch noch einige Goodies? Dann unterstütz doch meine Arbeit durch eine regelmäßige Spende auf Steady.