Dudelsackspielen lernen – alle Grundlagen auf dem Practice Chanter (SCQF 2 & 3)

Uncategorized
Wunschliste Share
Share Course
Page Link
Share On Social Media

Über den Kurs

Mit diesem Kurs legst du den Grundstein den schottischen Dudelsack, die Great Highland Bagpipe, spielen zu können. Auf dem Practice Chanter, der Übungsflöte für den schottischen Dudelsack, lernst zu nächst alle wichtigen Spieltechniken für bekannte Lieder wie Scotland the Brave, Amazing Grace oder Auld Lang Syne. Ebenso bringe ich dir die notenwendige Musiktheorie und die Pflege des Instrumtes bei. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser umfangreiche Kurs umfasst:

  • XX Videos mit insgesamt XX Minuten Spielzeit
  • XX Fragenblöcke mit XX Fragen zum Üben und zur Selbstprüfung Deines Fortschritts
  • XX Seiten PDF zum Selbstausdruck mit Übungen und Noten für insgesamt XX Dudelsackstücke
  • regelmäßig gepflegter Fragen & Antworten-Bereich in jeder Lektion

Der Aufbau des Kurses richtet sich nach den Qualifizierungsstufen des einheitlichen schottischen Ausbildungsstandard nach dem Piping and Drumming Qualifications Boards (PDQB) und der Scottish Qualifications Authority (SQA) und behinhaltet die ersten beiden Stufen (SCQF 2 & 3). Dementsprechend beinhaltet der Kurs:

  • Wartung und Handhabung des Practice Chanters,
  • allte Töne der Dudelsack-Tonleiter,
  • einfache Verzierungen wie Half-Strikes und Grace Notes,
  • komplexere Verzierungen wie Doublings, den Throw on D und Full-Strikes,
  • sowie fortgeschrittene Verzierungen wie Grips, Birls, Taorluaths und Tachums.

Darüber hinaus vermittelt der Kurs auch die notwendige Musiktheorie und Rythmuslehre. Am Ende des Kurses bist Du in der Lage (falls du das möchtest) durch Schottlandliebhaber.de organisiert eine Prüfung nach SCQA 2 & 3 abzulegen und Deinen Dudelsack zu bestellen. Auch für die Bestellung umfasst der Kurs eine umfangreiche Heranführung, damit du dein Trauminstrument findest und nach Deinen Bedürfnissen und Deinem Geschmack aussuchen kannst.

Nach diesem Kurs kannst du mit dem Kurs “Start auf dem Dudelsack & Stückarten-Erweiterung (SCQA 4)” weitermachen, der voraussichtlich ab Juni 2021 zur Verfügung stehen wird.

Dieser Kurs ist ein einmaliger Erwerb von dem kompletten Kurs. Es fallen keine dauerhaften Abo-Kosten an.

Du gehst kein Risiko ein. Dir sagt die Vorgehensweise im Kurs wieder Erwarten nicht zu? Übe innerhalb von 14 Tagen dein gesetzliches Widerrufsrecht aus und erhalte den vollen Kaufpreis zurück.

Show More

Course Curriculum

Vorstellung und Einstieg (leer)
In diesem Themen-Block stelle ich mich kurz vor und erkläre euch den Umgang mit den verschiedenen Materialien und Vorgehensweisen in diesem Kurs.

  • Ruhr-Piper Björn Frauendienst stellt sich vor (leer)
  • Ziel des Kurses
  • Aufbau und Material dieses Kurses

Der Practice Chanter und Zubehör (leer)
In diesem Themenblock lernst du die folgenden Dinge: - Was brauchst du an Zubehör um das Dudelsackspielen zu lernen? - Wie wählst du den passenden Practice Chanter für dich aus? - Worauf muss ich bei der Handhabung des Practice Chanters achten?

  • Der Practice Chanter – Auswahl und Aufbau
  • Benötigtes Zubehör für die ersten Schritte zum Dudelsackspielen
    04:39
  • Aufbau und Wartung des Practice Chanters
  • Lernerfolg Pratice Chanter Handhabung

Die neun Töne der Dudelsackmusik

  • Grundlage Musik schreiben (leer)
  • Haltung des Practice Chanters
    04:59
  • Der 1. Ton – Low G (Video und Übungsblatt)
    02:25
  • Der 2. Ton – Low A (Video und Übungsblatt)
    02:31
  • Spielen nach Metronom bei den folgenden Übungen
    07:18
  • Der 3. Ton – B (Video und Übungsblatt)
    04:34
  • Der 4. Ton – C (Video und Übungsblatt)
    04:59
  • Der 5. Ton – D (Video und Übungsblatt)
    04:39
  • Der 6. Ton – E (Video und Übungsblatt)
    05:56
  • Notenwerte und Taktarten
    27:31
  • erstes Stück – Summ, Summ, Summ
  • Der 7. Ton – F (Video und Übungsblatt)
    04:30
  • Der 8. Ton – High G (Video und Übungsblatt)
    04:15
  • Der 9. Ton – High A (Video und Übungsblatt)
    05:05

Erste Verzierungen in der Dudelsackmusik

  • Notwendigkeit und Sinn von Verzierungen
    05:40
  • Half-Strikes (Video und Übungsblatt)
    03:22
  • Stück – Hänschenklein Half-Strike
  • Stück – Abide with me / Bleib bei mir Herr
  • E Grace Note (Video und Übungsblatt)
    05:46
  • D Grace Note (Video und Übungsblatt)
    03:01
  • G Grace Note (Video und Übungsblatt)
    04:23
  • GDE Gruppen (nur Übungsblatt)
  • Stück – Hänschenklein GDE-Version
  • Stück – Steigerlied (Half-Strike-und GDE-Version)
  • High A Grace Note (Video und Übungsblatt)
    03:01

schottische Stücke und komplexere Verzierungen

  • Throw on D (Video und Übungsblatt)
    04:53
  • Einführung in die Doublings
    03:48
  • High A Doubling (Video & Übungsblatt)
    05:11
  • High G Doubling (Video & Übungsblatt)
    02:58
  • 6/8 Slow March – Scots Wha Hae
  • E Doubling (Video & Übungsblatt)
    03:08
  • F Doubling (Video & Übungsblatt)
    03:07
  • Full-Strikes (Video und Übungsblatt)
    04:57
  • 4/4 March – Bonnie Gallowa’
  • C Doubling (Video & Übungsblatt)
    02:46
  • B Doubling (Video & Übungsblatt)
    03:19
  • Grip (Video und Übungsblatt)
    06:25
  • Birl (Video und Übungsblatt)
    04:04
  • 4/4 Auld Lang Syne
  • D Doubling (Video & Übungsblatt)
    03:01
  • Taorluaths auf Low A (Video und Übungsblatt)
    03:34
  • 3/4 March – Green Hills
  • Low A Doubling (Video & Übungsblatt)
    03:09
  • Low G Doubling (Video & Übungsblatt)
    03:48
  • Tachum (Video und Übungsblatt)
    01:52
  • Birl mit G Grace Note (Übungsblatt)

Stücke

  • 4/4 Highland Cathedral
  • 6/8 Slow March – Mist Covered Mountains
  • 6/8 March – Steam Boat
  • 2/4 March – The Highroad to Gairloch
  • Strathspey – Louden’s Bonnie Woods and Braes (leer)

SQA Prüfung 2 & 3
Material rund um die Prüfung am National Piping Center zum Abschluss der Practice Chanter Ausbildung

  • Übersichten Anforderungen und Probeklausuren

Sonderübungen für Technik

  • Wechsel auf D